Banner: Frei Wähler - FWG Nidderau Banner: Frei Wähler - FWG Nidderau
> Aktuelles > Anträge


Antrag vom 15.10.2021
Prüfung des Einsatzes von Wassersprudlern in allen städt. Kindertagesstätten

Antrag / Anfrage:

Der Magistrat wird beauftragt, den Einsatz von Wassersprudlern in allen städtischen Kindertagesstätten als Ersatz zum Erwerb von Wasserkisten zu prüfen.
 
Das Ergebnis ist dem Ausschuss für Umwelt, Jugend und Soziales in der nächsten Sitzung vorzu-legen.
 
Finanzielle Auswirkungen:
Ab dem Wegfall von ca. 750- 800 Wasserkisten im Jahr amortisieren sich die Anschaffungskosten von 3500 Euro bereits im 1 Jahr. Bei einem Wegfall von 500 Wasserkisten ist dies nach 2 Jahren der Fall.
  
Begründung:
Die Versorgung der Kinder in den Kitas mit Sprudel erfolgt derzeit überwiegend durch den Erwerb von Wasserkisten, welche dann von den Erzieherinnen/ Köchinnen verstaut werden und an die Kin-der ausgeschenkt werden. Eine ökologisch und ökonomisch sinnvollere Möglichkeit bietet hier der Einsatz von Wassersprudlern, die (gefiltertes) Leitungswasser durch die Zugabe von Co2 in Spru-delwasser verwandeln. Man vermeidet dadurch den Einsatz von (wenn auch Mehrweg) Plastikfla-schen, die Co2- Kartuschen werden üblicherweise im Austauschsystem wiederbefüllt. Aber insbe-sondere finanziell sind die Auswirkungen positiv. Zwar schlägt der Erwerb eines für den Einsatz in einer Kita geeigneten Geräts mit höheren Anschaffungskosten (ca. 3500 Euro) zu Buche, jedoch amortisiert sich dies nach 1-2 Jahren (je nach getrunkener Wassermenge) durch die Einsparung bei den Kosten für die Wasserkisten und schlägt in Einsparungen von 1000-2500 Euro um. Wir bitten auch die Möglichkeit einer Förderung der Anschaffung der Geräte z.B. durch die Kreiswerke zu prüfen.
 
Wir bitten um Ihre Zustimmung.



















© 2010 - 2022 Andreas Wukasch | Login